• Home
  • Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Gerade im Alter ist es wichtig für den Fall der Fälle vorzusorgen.

Wer tritt für mich und meine Rechte ein, wenn ich mal nicht mehr darüber entscheiden kann?

Wird mein Wille berücksichtigt, auch nachdem ich Ihn nicht mehr äußern kann?

Hoffentlich entscheidet niemand falsches...

Diesen Unklarheiten kann man einfach vorbeugen. Einfach in der Vollmacht diejenigen benennen, die mal entscheiden sollen und vor allem diejenigen, die dies nicht sollen.

In einer Patientenverfügung kann man dann festlegen was man möchte, wenn man aus gesundheitlichen Gründen mal nicht mehr darüber verfügen kann.

 

Wir als ambulanter Pflegedienst haben hier zum einen eine Vorsorgevollmacht des Bundesministeriums der Justiz und Verbraucherschutz verlinkt. Zudem stellt das Bundesministerium noch einen Ratgeber zur Verfügung.

Das Bundesministerium macht darauf aufmerksam, dass man vor dem Ausfüllen folgende Broschüre gut durchlesen soll: Betreuungsrecht

Hier die Vorsorgevollmacht  (Download nach klicken auf "Ich habe den Hinweis gelesen")

 

Informationsbroschüre zur Patientenverfügung:

Hier zur Broschüre

 

Haben Sie Fragen?

Dann rufen Sie uns gleich unter der Telefonnummer 06123/7993990 an oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

Gerne beraten wir Sie ausführlich und machen Ihnen ein für Sie passendes Angebot.